Teams 2. Liga

Bereits ist die 23. Ausgabe unseres Turnieres Vergangenheit. 51 Teams, darunter 16 Bänkliteams und 21 Plauschteams, waren im Einsatz.

Am Samstagmorgen waren die Frauen im Einsatz. Diepoldsau dominierte diese Kategorie und gewann das Turnier ohne Verlustpunkte. Das neu formierte 1. Frauenteam wurde 3.
Am Nachmittag spielten die Bänkliteams ihre Kategorien Plausch und Elite. Intensive Ballwechsel forderten alle Spieler. Die Spieler, die den ruhigsten Arm hatten, konnten sich Hoffnung auf den Turniersieg machen.Leider spielten an diesem Nachmittag keine Schülerteams. Wir mussten diese Kategorie Mangels Anmeldungen absagen.

Am Abend waren die Plauschteams dran. Eine stolze Anzahl von 21 Teams nahmen heuer daran teil. U.a. auch ein Team aus Deutschland, die Kälblefärber, die letztes Jahr gewonnen hatten, waren auch wieder dabei. Dieses Jahr reichte es nicht zum Turniersieg. Mit den erspielten Punkten, zusammengezählt mit den gewürfelten Punkten, gab es am Schluss die Rangverkündigung. Dort weiss noch kein Team ob er erster wurde oder gar letzter. Die Spannung ist immer sehr gross. Dieses Jahr gewann das Team „ ha kei Ahnig“ das Plauschturnier. Einziger Wehrmutstropfen war, dass es leider immer wieder Spieler hat, die ihre Getränke in die Hallen nehmen müssen. Einige Flaschen kippten um und es musste gewischt werden. Wäre toll für die nächste Turnierausgabe, wenn die Getränke auf den Tischen bei unserer Wirtschaft stehen gelassen, und nach dem Spiel weiters genossen werden. Nach der Siegerehrung war noch bis 02.00 Uhr die Bar offen. Bei einem anderen Polizeieinsatz ist es der Patrouille aufgefallen, dass beim Unterrohr im Aussenbereich etwas laut war. Sie schauten bei uns nach was da los ist. Sie hatten uns mitgeteilt, dass wir in den Innenbereich gehen sollen. Da es schon kurz vor Schluss war, konnten wir der Polizei Folge leisten.
Faustballturnier Unterrohr 2019
Da an diesem Weekend die Uhren wieder auf Sommerzeit umgestellt wurden, konnten einige eine Stunde länger schlafen. Den bereits um 08.00 Uhr setzte sich das Turnier mit der Kategorie 1./2. Liga fort. Auch hier spielte ein deutsches Team, aus Völklingen mit. Bereits vor dem letzten Gruppenspiel war klar, dass Schlieren 2 im Finale steht. Jona gelang dann das auch auf dem Umweg via Halbfinalspiel. Das Final war recht ausgeglichen und Jona konnte am Schluss sich feiern lassen.

Am Nachmittag war dann noch die Elite der NLA und NLB parat. Leider meldeten sich dieses Jahr nur 4 Teams an. Nach einer spontanen Spielplanänderung absolvierten die Teams eine Vorrunde auf Zeit. Anschl. wurden die Halbfinals auf zwei Gewinnsätze gespielt. Schlieren 1 hat sich, so wie auch Oberentfelden 1 für das Finale qualifiziert. In einer ausgeglichenen Partie stand es 1:1 nach Sätzen. Ein Kurzsatz auf 5 Gewinnpunkte musste entscheiden. Hin und her ging es bis beim 4:4 beide Teams Matchbälle hatten. Schlieren konnte diesen für sich entscheiden und gewannen so diese Kategorie.
Am Ende konnten wir uns über ein gelungenes Faustballturnier freuen. Friedlich Stimmung, tolle Spiele sorgten dafür.

Ich möchte mich bei meinen OK-Mitgliedern und bei allen Helfern ganz herzlich bedanken! Ohne euch könnten wir dieses Turnier nicht durchführen. Merci vielmal!!!

Add comment


Security code
Refresh

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.