Frauen NLA

In Diepoldsau fanden am 31. August und 1. September die Jugend Schweizermeisterschaften der Kategorien U10 und U12 statt. An die 150 Nachwuchsspieler und - Spielerinnen in 24 Teams zeigten attraktiven Faustballsport bei sommerlichen Temperaturen und ausgezeichneten Platzverhältnissen. Die Organisation, unter Führung von Patrick Sieber, klappte reibungslos und es herrschte eine grossartige Stimmung auf dem Sportplatz.

Neuer Spielmodus kam zur Anwendung
Ein neuer Modus wurde erstmals am Final Weekend auf den Sportanlage Rheinauen ausgetragen. Am Samstag wurde eine Vorrunde mit drei Gruppen à 4 Teams gebildet. Anschliessend wurden in einer Zwischenrunde die Gruppenerste, Zweite, Dritte und Vierte ermittelt und in drei Gruppen aufgeteilt. Dies ergab für den Sonntag eine faire Durchmischung für die Gruppenphase, welche in eine Kat. A (die besten zwei pro Gruppe der Zwischenrunde) und Kat. B. (die Gruppendritte und -vierte der Zwischenrunde) in jeweils 2 Gruppen pro Kategorie à 3 Teams aufgesplittet wurde.
Darauf folgten die Viertelfinals für die Zweit- und Drittplatzierten. Die Gruppenersten qualifizierten sich direkt für das Halbfinale. Dieser neue Modus fördert die Attraktivität und Intensivität (viele entscheidende Spiele mit K.O-Charakter). Die etwas schwächeren Teams spielen nicht um Rang 7-12, sondern um den B-Meister.


FG RiWi gewinnt den 5. Nationalen Titel bei der U12
Bei der U12 standen nach der Zwischenrunde am Samstag das ungeschlagene Elgg, RiWi und die Jugi Zizers als Gruppenerste fest. Am Sonntag massen sich in der Qualifikation der Gruppenphase 6 Teams für den Einzug ins Halbfinale. Elgg und RiWi, sowie Ettenhausen und Diepoldsau mussten den Weg über das Viertelfinale versuchen, um ins Halbfinale zu gelangen. Die direkte Halbfinal Qualifikation schafften der TSV Jona und der STV Zizers.
Elgg verlor ihr Viertelfinal gegen RiWi in zwei Sätzen mit 10:12 und 4:11. FBV Ettenhausen kam gegen SVD Diepoldsau rasch in Rücklage und musste den ersten Satz mit 3:11 an die Rheintaler abgeben. Auch im zweiten Durchgang konnten sie die Niederlage nicht mehr abwenden und verloren den Abschnitt mit 7:11.
Somit bestritten die beiden U12 Halbfinalpartien TSV Jona – FG RiWi (9:11, 9:11) und STV Zizers gegen SVD Diepoldsau (11:5, 11:5). RiWi bekundete etwas Mühe gegen die Joner und konnte das Blatt im Verlauf beider Durchgänge jeweils in der Mitte der Sätze wenden und sich durchsetzen. Der STV Zizers, betreut durch Hanspeter Brigger, fand früh ein Mittel gegen die Einheimischen Diepoldsauer. Die Rheintaler mussten schliesslich Zizers ziehen lassen.
Die Partie um den dritten Platz 3 zwischen Jona und Diepoldsau war eine spannende Angelegenheit. Die jungen Rheintaler zeigten zu wenig Entschlossenheit in den entscheidenden Phasen und Jona ihrerseits behielt die Nerven. Sie sicherten sich in drei Sätzen (4:11, 11:8, 14:12) das bronzene Edelmetall.
Im Finalspiel zwischen FG RiWi und Jugi Zizers konnten die Bündner, die Thurgauer nur im ersten Satz richtig fordern. In einer spannenden Partie fand Zizers kein Rezept gegen RiWi und mussten mit 10:12, 11:8 und 11:6 eine bittere Niederlage einstecken. Bei den Thurgauer war die Freude natürlich gross und die vielen Fans feierten ihr Team ausgelassen. FG RiWi gewann verdient den Schweizer Meister Titel 2019. Es ist der 5. Nationale Titel in der U12 für die Nachwuchsabteilung der Thurgauer.
In der Kategorie B sicherte sich der STV Adliwil den B Meister Titel vor Höchst und Dozwil.

Rangliste Kat. A: 1. FG RiWi, 2. Jugi Zizers, 3. TSV Jona, 4. SVD Diepoldsau, 5. FB Elgg
Rangliste Kat. B: 1. STV Adliswil, 2 TS Höchst, 3 STV Dozwil, 4. STV Oberentfelden, 5. STV Staffelbach, 6. FBR Kirchberg.
Laura Paunovic
Auch dieses Jahr ein überlegenes FB Elgg bei den Jüngsten
Diese Schlagzeile war schon 2018 Programm und bestätigte sich auch an der diesjährigen Schweizer Meisterschaft. Nur die Schlieren Tigers konnten den Elgger etwas Paroli bieten und belegte als einzige reine Mädchenmannschaft den 2.Platz. Elgg setzte sich souverän ohne einzige Niederlage als insgesamt bestes Team durch und sicherte sich verdient zum dritten Mal in Folge, den Schweizer Meistertitel 2019!

Rangliste Kat. A: 1. FB Elgg, 2. Schlieren Tigers, 3. STV Wigoltingen, 4. TS Höchst, 5. TSV Jona, 6. FBV Ettenhausen
Rangliste Kat. B: 1. JFB Widnau, 2. SVD Diepoldsau, 3. STV Affeltrangen, 4. STV Dozwil, 5. STV Staffelbach, 6. FBR Kirchberg

Add comment


Security code
Refresh

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.