Frauen NLA

Nach dem die erste Runde wegen erneutem Wintereinbruch verschoben wurde, starteten wir vergangenen Sonntag mit zweiwöchiger Verspätung in die Sommersaison. In Jona angekommen, nutzten wir die Zeit um uns einzuspielen und uns auf das Spiel vorzubereiten.

Nach dem 5-Sätzer zwischen Diepoldsau und Kreuzlingen, startete dann das für uns wichtigste Spiel des Tages gegen Embrach. Es war auch der erste Einsatz als neuer Captain für unsere Freddy. Wir fanden relativ gut ins Spiel und konnten mit 11:6, 11:9 und 11:3 die zwei Punkte holen.

Nach einer kurzen Pause startete unser zweites Spiel gegen Kreuzlingen. Uns war klar, dass die Ostschweizerinnen ein harter Brocken sein werden. Zu beginn konnten wir recht gut mithalten, mussten uns schlussendlich aber mit 4:11 geschlagen geben. Der zweite Satz war dann ein Kopf an Kopf rennen, welches wir knapp mit 10:12 verloren haben. Auch im dritten und letzten Satz war uns Kreuzlingen überlegen und somit ging die Partie mit 0:3 Sätzen an unsere Gegnerinnen.

Gleich im Anschluss stand dann das letzte Spiel des Tages gegen Diepoldsau, die Schweizermeisterinnen aus der Hallensaison, an. Irgendwie fanden wir nicht wirklich ins Spiel, unser Kopf machte uns einen Strich durch die Rechnung und so gingen die ersten beiden Sätze mit 5:11 und 4:11 an die Diepoldsauerinnen. Im dritten Satz witterten wir dann unsere Chance, denn die Hauptangreiferin der Ostschweizerinnen fiel aus. Es war ein Kopf an Kopf rennen und wir hätten den Satz für uns entscheiden müssen - wer weiss, was dann noch alles drin gelegen wäre… Am Schluss holten wir nochmals auf, vergaben unsere Chance dann aber leider und mussten uns knapp mit 12:14 geschlagen geben.

Alles in allem war es kein schlechter Start in die Sommersaison, wir haben zwei wichtige Punkte geholt. Allerdings gibt es noch einiges zu verbessern, woran wir in den nächsten Trainings und jeder für sich arbeiten wird. Wir müssen konsequent an die Bälle gehen und einen Plan vor Augen haben, dies ist vor allem im Angriff wichtig, damit wir mehr Druck und somit Punkte machen. Eine konstante Stimmung und das Spiel ohne Ball, also die Bewegung auf dem Feld, sind zwei wichtige Punkte, die wir an den kommenden Spieltagen besser umsetzen müssen.

Für FBS Schlieren 1 spielten: Silja Abdel-Baseir, Joey Huang, Alessa Krautter, Michelle Krautter, Sa-bine Pfister, Friederike Wilke, Simone Eicher, Jasmin Brühwiler

Add comment


Security code
Refresh

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.

Topsponsoren

Termine

11Aug
Faustball WM
Winterthur, Schützenwiese

12Aug
Faustball WM
Winterthur, Schützenwiese

13Aug
Faustball WM
Winterthur, Schützenwiese

14Aug
Faustball WM
Winterthur, Schützenwiese

15Aug
Faustball WM
Winterthur, Schützenwiese