Frauen NLA

Der zweite Spieltag dieser Hallensaison fand in Jona statt. Die Heimmannschaft war gleich unser erster Gegner. Durch lasches Einspielen und einige Eigenfehler verpassten wir den Start komplett und gaben den Satz mit 1:11 ab. Im zweiten Satz konnten wir uns zum Glück fangen, standen defensiv sicher, spielten konstant auf die Leine zu und konnten im Angriff punkten. Nur die kurzen Bälle bereiteten uns Schwierigkeiten, weshalb wir mehrere Wechsel vornahmen. Dies verhalf zur Besserung, reichte aber nicht für einen Satzsieg (7:11).

Der Einstieg in den dritten Satz gelang uns dank aktivem Spielen und Eigenfehlern auf der Jona-Seite. Zeitweise gingen wir gegen den amtierenden Schweizermeister sogar mit 7:4 in Führung. Jedoch gelang es uns nicht, unsere Leistung konstant zu halten. Nach einigen Unsicherheiten und Eigenfehlern unsererseits gelang es den Gegnern wieder in sein Spiel zu finden. Jona machte Punkt für Punkt, und wir verloren den Satz mit 7:11.

Gleich im Anschluss stand Kreuzlingen auf dem Spielplan. Das junge Team hat in dieser Saison zwar einige Ausfälle zu beklagen, ist dennoch nicht zu unterschätzen. Wir starteten aktiv und kämpferisch und zeigten Stimmung auf dem Platz. Hie und da schlichen sich dennoch Fehler ein und zum Teil fehlte es an Absprachen. Somit gaben wir uns im ersten Satz ganz knapp mit 9:11 geschlagen. Im zweiten Satz bauten wir weiter auf unserer soliden Leistung von vorher auf, trumpften mit Stimmung und spielten selbstsicher. Zudem liess sich der Gegner hin und wieder zu Eigenfehlern verleiten, was alles kombiniert uns den ersten und einzigen Satzsieg (11:7) bescherte. In den nächsten beiden Sätzen hielten wir zwar mehrheitlich mit, vergaben aber immer wieder wichtige Bälle auf allen Positionen. Kreuzlingen gewann beide mit 6:11 und 8:11.

Fazit: Es ist uns (bis auf den allerersten Satz) gelungen, aktiv und selbstbewusst zu spielen, Stimmung zu machen und unsere Leistung abzurufen. Leider fehlt uns der Siegeshunger und wir schaffen es nicht, in den entscheidenden Momenten die nötige Angriffslust zu zeigen. Meist fehlte es an Konzentration, taktischem Verständnis und an Biss.

Für FBS Schlieren 1 spielten: Silja Abdel-Baseir, Simone Eicher, Alessa Krautter, Joey Huan, Sabine Pfister, Friederike Wilke, Michelle Krautter (krank)

Add comment


Security code
Refresh

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.