Frauen NLA

Nach dem Abgang von Tabea und der Ankündigung von Sabi und Esma die Verantwortung schrittweise abzugeben und den jüngeren Spielerinnen das Zepter zu überlassen, muss sich die Mannschaft also neu finden.

Im ersten Spiel trafen wir auf Oberentfelden, ein eher schwerer Gegner zum Saisonauftakt. Sabi übernahm den Service und Silja den Rückschlag, Michi den Spielaufbau und Freddy und Alessa bildeten das bewährte Gespann in der Defensive. Die Defensive stand kompakt und Sabi punktete immer wieder aus dem Service. So gestaltete sich das Spielgeschehen ausgeglichen und der Satz ging knapp mit 9: 11 an den Gegner. Im zweiten Satz kam der Gegner besser ins Spiel, während wir mit dem Spielaufbau Mühe bekundeten. Ein Wechsel sollte da Abhilfe schaffen, so kam Joey zu ihrem Debüt in der NLA. Sie zahlte noch etwas Lehrgeld und der Satz ging mit 6:11 verloren. Im dritten Satz, wieder mit Michi, zeigten wir zwar gute Ansätze, wir vermochten Oberentfelden insgesamt aber zu wenig unter Druck zu setzen. So ging auch dieser Satz mit 7:11 verloren.

Nach einem Spiel Pause wartete Ohringen, ein Gegner, den wir eigentlich im Griff haben sollten. Joey hatte nun die Chance zu beweisen, was sie kann und spielte von Beginn an in der Mitte. Anfangs zeigte sich, dass die Defensive in der Abstimmung noch etwas Mühe hatte und im Angriff produzierten wir zu viele Fehler. So gestaltete sich der Satz unnötig ausgeglichen, ging am Ende mit 12:10 sogar an den Gegner. Seitenwechseln, durchschnaufen und defensiv wieder aktiver agieren war die Vorgabe. Diese wurde in der Folge gut umgesetzt und Silja fand immer besser ins Spiel. Wir hatten den Gegner in der Folge jederzeit im Griff und holten uns die folgenden drei Sätze mit 11:5, 11:4 und 11:4.

Nach zwei Spielen Pause wartet nun noch Neuendorf. Ihre Hauptangreiferin Livia punktete immer wieder mit schwer lesbaren kurzgespielten Bällen. Eine Umstellung im Spielsystem zeigte nicht die gehoffte Wirkung, da taktische Vorgaben zu wenig konsequent umgesetzt wurden. Die Mannschaft zeigte aber Moral und Kampfgeist und obwohl die ersten beiden Sätze je mit 6:11 verloren gingen, gaben wir nicht auf. Der dritte Abschnitt gestaltete sich ausgeglichen, wir bekamen die kurzen Bälle mit Joey in der Mitte besser in den Griff und fanden auch im Angriff vermehrt Lücken. Leider fehlte uns die letzte Konsequenz, vereinzelt etwas unkonzentrierte Aktionen gaben am Ende den Ausschlag, dass wir auch diesen Durchgang mit 9:11 abgeben mussten.

Fazit: Freddy, Michi und Alessa konnten in den letzten Jahren die Sicherheit gewinnen, um jetzt die Verantwortung in der Defensive zu übernehmen. Joey zeigte bei ihrem Debüt, dass sie auf NLA Niveau mithalten kann und Silja fand im Tagesverlauf immer besser ins Spiel und entsprechend auch vermehrt Lücken in der gegnerischen Abwehr. Mit etwas Unterstützung von Sabis Erfahrung im Service sollte diese Mannschaft den Ligaerhalt ohne Probleme schaffen.

Add comment


Security code
Refresh

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.