Startseite

Nach der Sommerpause startete die NLB Ost am vergangenen Wochenende zum Endspurt. Das Schlieremer Team traf auf Affeltrangen und Elgg-Ettenhausen. Schlieren festigte mit zwei 3:0 Sätzen die Tabellenspitze. Das Besondere daran, es handelte sich bei den Kontrahenten um die direkten Verfolger auf den Plätzen zwei und drei.

Im ersten Spiel, hatten es die Limmattaler mit der Reserve aus Elgg zu tun. Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges Faustballspiel mit starken Angriffen auf beiden Seiten. Das Geläuf tat sein Übriges dazu und keine Mannschaft konnte sich im ersten Satz richtig absetzen. Erst gegen Ende schaffte es Schlieren konstanter aufzubauen und sicherte sich den ersten Satz mit 11:7. Im zweiten Durchgang erspielte sich Schlieren zunächst ein Polster. Leider vergab man zwei Satzbälle und musste in die Verlängerung. Diese entschied man ohne großes Aufsehen mit 12:10 für sich. Auch der dritte Abnschnitt blieb im ersten Drittel hart umkämpft. Je länger der Satz dauerte desto effektiver wurden aber die Aktionen der Schlieremer Auch ein Wechsel in den Offensivreihen des Gegners konnte dem nicht entgegenwirken und der Satz ging wiederum mit 11:7 an Schlieren.

Im anschließenden Spitzenspiel der NLB Ost ging es um die direkte Tabellenführung und die beste Ausgangsposition für den Kampf um die Meisterschaft. Sowohl Schlieren als auch das junge Team aus Affeltrangen zeigten sehenswerten Faustballsport. Ein Duell, das vor allem in den ersten beiden Sätzen auf Augenhöhe stattfand, fesselten die heimischen als auch die paar weniger Zürcher Zuschauer. Beide Angriffs- und Defensivreihen zeigten was sie draufhatten. Doch gerade in den engen Spiel- und Satzsituationen spielte Schlieren routinierter und vor allem etwas clever auf. Ein gutes Beispiel hierfür war der zweite Satz, den Schlieren, trotzt 5:7 Rückstand auf auswärtigem Terrain, mit sechs Gutbällen in Folge für sich entscheiden konnte. Von diesem herben Nackenschlag erholte sich Affeltrangen nicht mehr. Auch in diesem Spiel erzeugte ein Offensivwechsel gegen Schlieren nicht die gewünschte Wirkung und Schlieren zog mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung davon. So sicherte man sich den Satz und das Spiel souverän.

Beide Siege sind auch in der Höhe durchaus gerechtfertigt, da Schlieren aufgrund seiner spielerischen Kompaktheit den Gegnern an diesem Tag kaum Luft zum Atmen liess. Selbst in kritischen Situationen hatten die Limmattaler immer eine Antwort parat. Am nächsten Wochenende kommt es zum finalen Spieltag an dem der erste Tabellenplatz und folglich die Berechtigung zur Teilnahme an Relegation zur Nationalliga A fixiert werden kann. Dafür brauch es nochmal eine konstante Leistung aller, damit das Tor nicht nur offensteht sondern die Mannschaft auch durchgeht.

Für FBS Schlieren 1 spielten: Swen Aebersold, Andrea Fritschi, Severin Holzer, Michael Munjekovic, Dario Springer und Christian Steuer. Coach: Marcel Kunz

Add comment


Security code
Refresh

Berichte

  • U10: Schlieremer holen sich gegen Elgg Meisterschaft
    18-09-2020
    Ein Bericht aus dem Limmattaler Tagblatt vom 18.09.20 In Diepoldsau erlangte die U10-Mannschaft einen 2:1-Satzsieg gegen Elgg und sicherte sich so den ersten U10-Titel in der Vereinsgeschichte. Strahlende Gesichter am vergangenen Wochenende im fern...
    M:2 Enttäuschender Abend
    18-09-2020
    Wieder mussten wir an einem Abend unsere nächste Meisterschaftsrunde in der 1. Liga antreten. Dieses Mal durften wir nach Beringen. Nach der grossartigen vergangenen Runde gingen wir mit vollem Optimismus an das Werk. Unser erster Gegner war da...
    U10: Tigers vergolden ihrem Coach den Rücktritt!
    14-09-2020
    Nachdem am 31. August die CH-Meisterschaft infolge schlechter Witterung abgesagt wurde, durfte ich die U10 Truppe am 13. September coachen. Um 7.00 Uhr starteten wir in Schlieren zum grossen Abenteuer im Wissen, dass wir um die Medaillen mitspielen k...
    NLA-Traum geplatzt: Schlieremer Faustballer verpassen Aufstieg
    04-09-2020
    Ein Bericht aus dem Limmattaler Tagblatt vom 04.09.2020 Die Schlieremer NLB-Faustballer scheitern in den Aufstiegsspielen an Olten und Walzenhausen. Mit zwei 0:3-Niederlagen gegen Walzenhausen und Olten haben die Schlieremer am Mittwochabend ihre d...
    M1: Saisonhöhepunkt
    04-09-2020
    Am vergangenen Mittwoch durfte die erste Männermannschaft des FBS Schlieren an der Aufstiegsrunde in die NLA teilnehmen. Es spielten der letzte der NLA (Walzenhausen) gegen die Sieger der NLB Ost (Schlieren) und NLB West (Olten). Nach der ungesc...
    Verein: Fanreise nach Walzenhausen
    04-09-2020
    Am 2. September standen die Aufstiegsspiele unserer 1. Herrenmannschaft in die NLA an. Da diese nicht gleich um die Ecke stattfanden, hat unser Verein ein Car organisiert. Relativ pünktlich konnten wir in Schlieren abfahren. Mit 32 Personen und...
    M1: Als Mannschaft durchs Tor hindurch
    01-09-2020
    An diesem Samstag war es kühl und regnerisch, trotzdem wollten wir die letzten 2 Spiele gegen Oberwinterthur und Diepoldsau 2 ins Trockene bringen und so ungeschlagen den NLB Meister nach Schlieren bringen. Ab ins erste Spiel. Nach mässige...
    M2: Erfolgreiche 2. Runde in Wilen
    01-09-2020
    Nach langem warten bis wir unsere Meisterschaft starten konnten, hatten wir Innerhalb kurzer Zeit bereits unsere 2. Runde gespielt. Nach der Startrunde in Schlieren, mit einem Sieg und einer Niederlage, wollten wir diesmal noch mehr holen. Bei stark...

Die komplette Liste aller Spielberichte findet ihr unter "Spielberichte".

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.