Startseite

Mit Larifari trudelten alle Spieler, sowie der Trainer nacheinander im heimischen Unterrohr in Schlieren ein. Nach diversen eigenen Vorbereitungen der einzelnen Spieler traf man sich wie gewohnt alle zusammen in der Kabine, um sich mental auf unser Tagesprogramm einzustellen. Anschliessend liessen wir uns noch in unseren neuen Tenues abfotografieren.

Im ersten Spiel stand uns Widnau gegenüber. Der Linksangreifer bereitete uns im ersten Satz viel Mühe und wir konnten unser gewohntes Powerfaustball nicht auf Anhieb abspulen. Dadurch gerieten wir Mitte des ersten Satzes mit 5:8 in Rückstand. Trotzdem liessen wir uns nicht gross aus dem Konzept bringen und konnten den enorm wichtigen ersten Satz doch noch nach Hause bringen mit 12:10.
Im zweiten Abschnitt fanden wir besser ins Spiel, jedoch bauten wir unseren Gegner Mitte Satz mit unnötigen Eigenfehlern auf. Nach mehreren schönen Angreifschlägen auf beiden Seiten setzten wir uns am Schluss doch wieder mit 12:10 durch und konnten somit auch den 2.Satz für uns entscheiden.
Der dritte Abschnitt war lange umkämpft, doch mit der 2:0 Satzführung im Rücken liessen wir schlussendlich nichts mehr vom Teller nehmen und brachten den Satz ins Trockene. Fazit des ersten Spiels: Trotz teils kritischen Spielstandes liessen wir die Köpfe nicht hängen und spielten mit einer ruhigen Mannschaftsleistung Ball um Ball für den Sieg.
FBS Schlieren 1 Feld 2020
Im zweiten Tagesprogrammpunkt stand uns RiWi gegenüber auf dem Spielfeld. Mit vielen Eigenfehlern des gegnerischen Teams im Angriff sowie unserem gewohnten Powerfaustball fertigten wir Sie mit 11:3 ab.
Wir wussten, dass dies zu einfach ging und im zweiten Satz gleich nochmals einen draufsetzen müssen, damit die RiWianer nicht ins Spiel kommen. Jedoch funktionierte dies nicht und unser Gegner ging wie die Feuerwehr los. Nach einem zwischenzeitlich 4 Punkte Rückstand konnten wir nichts mehr ausrichten. Der zweite Satz ging somit mit 6:11 an unseren Gegner.
Im dritten Abschnitt setzten wir das um, welches wir im zweiten Satz eigentlich im Sinn hatten. Wir gaben auf allen Positionen Vollgas und setzten unserem Gegner so richtig zu. Mit einer Riesenstimmung und mit grossen Emotionen siegten wir mit 11:5.
Der vierte und entscheidende Satz lief ähnlich ab wie der dritte. Mit grossen Rettungsaktionen, sauberen Zuspielen und grossartigen Angriffsschlägen setzten wir den Gegner unter Druck. Schnell zogen wir mit drei bis vier Bällen davon. Den ausgebauten Spielstand brachten wir sauber über die Runden und siegten somit mit 3:1 Sätzen.

Mit einer weiteren Vollrunde stehen wir zurzeit an der Spitze der Tabelle. Mit vier Siegen und acht Punkten ist aber noch nichts gewonnen. Wir müssen über die Sommerferien weiterhin hart trainieren und nach der Sommerpause weiter Vollgas geben.

Für FBS Schlieren 1 spielten Andrea Fritschi, Christian Steuer, Severin Holzer, Michael Munjekovic, Dario Springer, Swen Aebersold, Marcel Kunz (Coach)

Add comment


Security code
Refresh

Berichte

  • F1: Ein enttäuschender Start in die Meisterschaftsrunde
    11-07-2020
    Endlich starteten wir in die lang ersehnte Meisterschaft in unserem heimischen Unterrohr. Nach zahlreichen guten Trainings wollten wir unser Können in der Heimrunde zur Schau stellen. Auch wenn wir mit einigen kleinere und grösseren Verletz...
    M1: Eine weitere Vollrunde
    05-07-2020
    Mit Larifari trudelten alle Spieler, sowie der Trainer nacheinander im heimischen Unterrohr in Schlieren ein. Nach diversen eigenen Vorbereitungen der einzelnen Spieler traf man sich wie gewohnt alle zusammen in der Kabine, um sich mental auf unser T...
    M1: Vi-Va-Vollrunde
    29-06-2020
    Am vergangenen Samstag startete die erste Männermannschaft des FBS Schlieren in die verkürzte Feldmeisterschaft der NLB Ost. Dass die Jungs von Marcel Kunz heiss auf die Saison sind, konnte bereits in den Trainings festgestellt werden. In W...
    F1+M1: Vorschau
    23-06-2020
    «Es ist wunderbar, dass wir wieder loslegen können» – Auch die Faustballer grüssen mit Ellbogen Ein Bericht aus dem Limmattaler Tagblatt vom 21.06.20 In einer Woche starten die Faustballer in ihre verkürzte Feldsais...
    F1: Abstiegsrunde NLA
    05-02-2020
    Ein «palindromischer» Geburtstag! 10 Sätze gespielt, Spitzenballwechsel von 28mal, über 200 Spielminuten… An diesem historischen Tag trafen wir uns alle um 09:15 Uhr in Will in der Sporthalle Ägelsee. Im ersten Spie...
    M5: Wir kamen, sahen und siegten….völlig überraschend!
    03-02-2020
    Unser Team, Schlieren 5, war fast in Bestbesetzung nach Rafz zum Schlussspieltag gefahren. Einzig Wäle war im Ausland, konnte aber durch Reto würdig ersetzt werden. Unsere Mission: Platz 2 verteidigen. Unsere Gegner: Dietikon 2 und 3 sowie ...
    M1+2: 4. Rang in der NLB und 5. in der 1. Liga
    27-01-2020
    Am letzten Sonntag wurde die Hallenmeisterschaft in der 1. Liga abgeschlossen. Bereits eine Woche früher fand das letzte NLB-Doppelwochenende statt. Männer 1 – NLB OstAls Aufsteiger startete die 1. Männermannschaft im November s...
    F1: Dritter Spieltag
    22-01-2020
    Auf dem 7. Zwischenrang mit zwei Punkten starteten wir in unsere letzte Qualifikationsrunde gegen Faustball Satus Kreuzlingen, FB Neuendorf und Audacia Hochdorf. In unserem ersten Spiel gegen Satus Kreuzlingen konnten wir erfolgreich auf die kurzen ...

Die komplette Liste aller Spielberichte findet ihr unter "Spielberichte".

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.