Startseite

Am vergangenen Schlussspieltag in Winterthur kämpften sich die Löwen aus Schlieren zum zweiten Platz und können so mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden sein.

Im ersten Spiel gegen das neue Team aus Rorbas/Embrach konnten es die Limmattaler noch gemütlich nehmen. Ohne grosses Risiko, entschieden sie das Spiel mit 11:4, 11:5 und 11:1 für sich.

Direkt im Anschluss warteten die grossgewachsenen Kids aus Oberwinterthur auf sie. Nach einem sehr ausgeglichenen ersten Satz setzten sich die Winterthurer durch und gewannen mit 9:11. Die Schlieremer waren jetzt eingeschüchtert. Zudem verletzte sich Lana Paunovic, Hauptschlägerin der Lions am Fuss und konnte nicht mehr weiterspielen. Auch der zweite Satz ging mit 6:11 an die Heimmannschaft.
Jetzt musste Melissa Maros alleine in der Offensive die Verantwortung übernehmen. Dank wenigen Eigenfehlern von Melissa und starken Zuspielen vom Bruder Manuel Maros, steigerte sich das Team aus Schlieren im dritten Satz und brachte sich mit dem Ausgleich zum 10:10 in die Verlängerung.
Dort ging der Kampf erst richtig los. Mit spektakulären Punkten und wiederum unglaublichen Eigenfehler beider Teams, lagen Top und Flop nahe beieinander. Beim Stand von 14:14 lagen die Nerven der Trainer und Eltern blank. Melissa am Anspiel warf den Ball hoch, haute drauf und versank den Ball souverän in der linken Flanke. Jawohl!! Die Eltern und Fans jubelten. Immerhin den Ehrensatz geholt.

Im letzten Spiel gegen die starken Jungs aus Jona war die Action vorprogrammiert. Der erste Satz ging mit 8:11 an Jona. Viele dachten sicherlich, dass Schlieren jetzt ohne Lana Paunovic nicht mehr den Anschluss findet. Aber die Löwen kämpften sich ins Spiel zurück und gewannen den zweiten Satz mit 11:9. Vor allem die Defensive mit Issa Mousa und Raffael Künzli steigerte sich von Spiel zu Spiel, sodass die gegnerische Offensive sich oftmals die Zähne ausbeissen musste.
Im dritten Satz legten dann die Lions schnell vor und führten 4:1. Jona kam aber auch in die Gänge und bald mal stand es 6:6. So pushten sich die Teams (wie so oft bei der Schlieren vs. Jona Challenge) in die Verlängerung.
Melissa, immer noch alleine am Schlag, war sichtlich erschöpft, doch blieb konzentriert. Als Manuel Maros dann beim Matchball für Schlieren bei 12:11 einen Hammer von Jona erhechtete, reklamierte der gegnerische Trainer, der Ball hätte nach seiner Abnahme die Wand berührt. Ich konnte die Situation leider nicht sehen. Der Schiri entschied für Schlieren, (Jubel, die Spieler wollten bereits abklatschen) doch dann entschied der Schiri trotzdem Wiederholung. Leicht verwirrt stellten sich die Spieler nochmals aufs Feld. Nach einigen Ballwechseln endete das Spiel mit einem Aus Ball von Jona und Schlieren konnte sich den Sieg gegen den Rivalen endgültig sichern.
FBS Schlieren U14 Lions Wi 2019 2020Puuh, wiedermal gegen Jona gewonnen, obwohl sie sich den Titel in der Meisterschaft holen konnten. Herzliche Gratulation dafür!

Fazit der Saison: Trotz pubertären Motivationsschwierigkeiten im Training konnte das ehemalige U12 Schweizermeister-Team in dieser Saison Fortschritte erzielen. Es ist aber allen Beteiligten bewusst, dass eine klare Steigerung nötig ist, um im Sommer wieder zu den Besten zu gehören. Der Austritt von Lorena Cassarino tut zwar weh, kann aber durch den neu in die Mannschaft gekommenen Issa Mousa abgefedert werden. Als nächstes steht die Vorbereitung auf das Schoggiturnier in Seuzach auf dem Programm und dann ist es schon bald wieder Frühling und wir dürfen wieder in der Sonne trainieren.

Für FBS Schlieren U14 Lions spielten: Melissa Maros, Manuel Maros, Raffael Künzli, Dukgyal Gyalpo, Issa Mousa, Lana Paunovic (verletzt), Coach Andri Kaiser

Add comment


Security code
Refresh

Berichte

  • F1: Abstiegsrunde NLA
    05-02-2020
    Ein «palindromischer» Geburtstag! 10 Sätze gespielt, Spitzenballwechsel von 28mal, über 200 Spielminuten… An diesem historischen Tag trafen wir uns alle um 09:15 Uhr in Will in der Sporthalle Ägelsee. Im ersten Spie...
    M5: Wir kamen, sahen und siegten….völlig überraschend!
    03-02-2020
    Unser Team, Schlieren 5, war fast in Bestbesetzung nach Rafz zum Schlussspieltag gefahren. Einzig Wäle war im Ausland, konnte aber durch Reto würdig ersetzt werden. Unsere Mission: Platz 2 verteidigen. Unsere Gegner: Dietikon 2 und 3 sowie ...
    M1+2: 4. Rang in der NLB und 5. in der 1. Liga
    27-01-2020
    Am letzten Sonntag wurde die Hallenmeisterschaft in der 1. Liga abgeschlossen. Bereits eine Woche früher fand das letzte NLB-Doppelwochenende statt. Männer 1 – NLB OstAls Aufsteiger startete die 1. Männermannschaft im November s...
    F1: Dritter Spieltag
    22-01-2020
    Auf dem 7. Zwischenrang mit zwei Punkten starteten wir in unsere letzte Qualifikationsrunde gegen Faustball Satus Kreuzlingen, FB Neuendorf und Audacia Hochdorf. In unserem ersten Spiel gegen Satus Kreuzlingen konnten wir erfolgreich auf die kurzen ...
    Europacup Einsatz als Schiedsrichter
    16-01-2020
    Auch dieses Jahr habe ich ein Aufgebot für einen internationalen Schiedsrichter Einsatz bekommen. Dieses Mal waren wieder die Frauen dran. Und diese Spiele fanden in Dennach statt. Am Freitagmorgen bin ich nach Dennach gefahren um mein Hotelzim...
    U10: Pumas in der Schlussrunde
    15-01-2020
    Die Pumas starteten nervös in die Schlussrunde. Kein Wunder, standen doch mit den Tigers Kollegen und der Leader des Klassements auf der gegnerischen Seite. Sichtlich bemüht kämpften die Pumas um jeden Ball, doch die eigene Unruhe war...
    U10: Gnadenlose Tigers
    15-01-2020
    Nach den ersten beiden Spieltagen Ende Jahr in Jona und Adliswil pilgerten die Tigers mit dem Punktemaximum als stolzer Leader zur letzten Runde in die Rennweghalle nach Winterthur. Klar definiertes Ziel: Den goldenen Plämpel ins Limmattal zu ho...
    U14: Lions holen trotz Verletzungspech Silber!
    14-01-2020
    Am vergangenen Schlussspieltag in Winterthur kämpften sich die Löwen aus Schlieren zum zweiten Platz und können so mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden sein. Im ersten Spiel gegen das neue Team aus Rorbas/Embrach konnten es die L...

Die komplette Liste aller Spielberichte findet ihr unter "Spielberichte".

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.