Startseite

Wie jedes Jahr werden wir alle ein Jahr älter, doch schafft es FBS4 zunehmend den Altersdurchschnitt zu drücken. Neues Blut kommt nun von Silja und Joey, welche ihren Auftakt im Sommer in der 3. Liga gegeben haben. Nun geht‘s aber richtig ran. Grosshalle 2. Liga ist nochmals ein anderes Ding als draussen im Feld mit dem vielen Auslauf.

So starteten wir gleich zu Beginn gegen unser FBS3. Auf dem Transfermarkt war wohl noch Sandro zu haben und FBS3 machte das interessanteste Angebot. Wir hatten somit nichts zu verlieren und so spielten wir auch auf. Erster Satz - 8:11 - ja, richtig für uns. Die nächsten beiden Sätze gaben wir dann jedoch mit 11:6 und 11:8 her. Unser nächstes Spiel gegen Embrach verloren wir in der Schlussphase um es dann auf gleiche Art und weise im zweiten Satz zu gewinnen. Das ohne Pause durchzuspielende letzte Spiel gegen Adliswil war dann leider eines zu viel. Es resultierten 2 Punkte aus drei Spielen.
In Embrach wollten wir zeigen, dass wir uns nun mindestens gegen Satus Schlieren, aber auch schon beim ersten Spiel gegen Wallisellen eingespielt haben und auf gewisse Abstimmungsprobleme verzichten können. Wallisellen nahm zu gut ab und der Abschlussmann hatte gerade seinen Lauf. Schlussendlich 0:3 war der Spielstand. Bei Schlieren waren wir wesentlich näher am Satzgewinn und man konnte das auch sichtlich wie verbal hören seitens unseres Gegners. Silja auf Schlag brachten unsere Gegner zeitweise aus dem Konzept. Wir verloren in Würde und mit ein bisschen Pech aber mit viel Spielspass und neuen Erfahrungen.

Im Dezember hiess es dann nochmals in Adliswil anzutreten gegen Flurlingen. Silja auf Anschlag, Dominik auf Schlag, hinten eine Wand aus Schampoo, Roman, Alec und später noch Joey vermochten den ersten Satz überzeugend mit 11:5 zu gewinnen. Wohlgemerkt alle 5 Punkte für den Gegner, welche allesamt wir fabriziert hatten. Somit wollten wir diese Geschenke für den zweiten Satz abstellen. Gelang auch bis zum Stand von 5:0. Beim Stand von 8:10 mussten wir dann nochmals in uns gehen. Das war auch bitter notwendig und siehe da - Endresultat war dann 13:11 nach einem super Endspurt.
Bei unserem letzten Spiel gegen Dietikon konnten wir nochmals alles einwerfen was wir zur Verfügung hatten. Zweimal waren wir deutlich in Führung und verloren die ersten zwei Sätze überaus knapp. Im letzten Satz hatten wir einen fatalen Start und vermochten uns zurück zu kämpfen. Ein 6:2 nach Wechsel konnten wir zu einem 11:9 umdrehen.
Wir gewannen sodann den letzten Satz und sind nun richtig gut eingespielt für den Schlussspieltag am 2. Februar 2020. Spielspass und mit den gewonnenen Erfahrungen mehr Konstanz zu erlangen steht definitiv im Vordergrund. Danke allen dieser „jungen“ Mannschaft, bei dem jeder für jede und umgekehrt sich die Hacken abgelaufen war.

Für FBS Schlieren 4 spielten: Roland Jungen, Jean-Daniel Fritschi, Dominik Jungen, Silja Abdel-Baseir, Joey Huang, Alec Bruggmann, Roman Müller

Add comment


Security code
Refresh

Berichte

  • F1: Ein enttäuschender Start in die Meisterschaftsrunde
    11-07-2020
    Endlich starteten wir in die lang ersehnte Meisterschaft in unserem heimischen Unterrohr. Nach zahlreichen guten Trainings wollten wir unser Können in der Heimrunde zur Schau stellen. Auch wenn wir mit einigen kleinere und grösseren Verletz...
    M1: Eine weitere Vollrunde
    05-07-2020
    Mit Larifari trudelten alle Spieler, sowie der Trainer nacheinander im heimischen Unterrohr in Schlieren ein. Nach diversen eigenen Vorbereitungen der einzelnen Spieler traf man sich wie gewohnt alle zusammen in der Kabine, um sich mental auf unser T...
    M1: Vi-Va-Vollrunde
    29-06-2020
    Am vergangenen Samstag startete die erste Männermannschaft des FBS Schlieren in die verkürzte Feldmeisterschaft der NLB Ost. Dass die Jungs von Marcel Kunz heiss auf die Saison sind, konnte bereits in den Trainings festgestellt werden. In W...
    F1+M1: Vorschau
    23-06-2020
    «Es ist wunderbar, dass wir wieder loslegen können» – Auch die Faustballer grüssen mit Ellbogen Ein Bericht aus dem Limmattaler Tagblatt vom 21.06.20 In einer Woche starten die Faustballer in ihre verkürzte Feldsais...
    F1: Abstiegsrunde NLA
    05-02-2020
    Ein «palindromischer» Geburtstag! 10 Sätze gespielt, Spitzenballwechsel von 28mal, über 200 Spielminuten… An diesem historischen Tag trafen wir uns alle um 09:15 Uhr in Will in der Sporthalle Ägelsee. Im ersten Spie...
    M5: Wir kamen, sahen und siegten….völlig überraschend!
    03-02-2020
    Unser Team, Schlieren 5, war fast in Bestbesetzung nach Rafz zum Schlussspieltag gefahren. Einzig Wäle war im Ausland, konnte aber durch Reto würdig ersetzt werden. Unsere Mission: Platz 2 verteidigen. Unsere Gegner: Dietikon 2 und 3 sowie ...
    M1+2: 4. Rang in der NLB und 5. in der 1. Liga
    27-01-2020
    Am letzten Sonntag wurde die Hallenmeisterschaft in der 1. Liga abgeschlossen. Bereits eine Woche früher fand das letzte NLB-Doppelwochenende statt. Männer 1 – NLB OstAls Aufsteiger startete die 1. Männermannschaft im November s...
    F1: Dritter Spieltag
    22-01-2020
    Auf dem 7. Zwischenrang mit zwei Punkten starteten wir in unsere letzte Qualifikationsrunde gegen Faustball Satus Kreuzlingen, FB Neuendorf und Audacia Hochdorf. In unserem ersten Spiel gegen Satus Kreuzlingen konnten wir erfolgreich auf die kurzen ...

Die komplette Liste aller Spielberichte findet ihr unter "Spielberichte".

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.