Startseite

Wir hatten ein paar Jungs und ein Mädchen in eine Mannschaft gepackt und für GLZ angemeldet. Die Spieler sind zwischen 13 und 17 Jahre alt. Ich hatte ein gutes Gefühl dabei. Mit Armin und mir als Coach kann ja nichts schief gehen :-)

1. Spieltag in Schlieren 25.05.2019
Eine neu formierte Mannschaft mit der Anschrift „Schlieren 7“ bestehend aus vier Jungs und einem Mädchen traten etwas verunsichert das erste Spiel gegen die Herren aus Rafz an. Von Anfang an gaben unsere Jugendlichen alles von sich, spielten ein qualitativ gutes Faustball, praktisch ohne Fehler und liessen keine Gelegenheit aus, zu punkten. Ihr Einsatz wurde mit dem ersten Punkt belohnt. Im 2. Satz spielten sie weiter so, aber die Rafzer „alten Hasen“ spielten Taktisch, was uns schwer zu schaffen machte. Mit einem guten Resultat mussten wir den Satz der anderen Seite überlassen. Dasselbe auch im 3. Satz. Es gab tolle Spielwechsel und schöne Treffer. 1:2 verloren.

2. Spiel gegen Embrach
Auch Embrach meldete eine Jungmannschaft an, die einen waren uns bestens bekannt, als sie gegeneinander bei den Junioren spielten. Es waren 3 hart umkämpfte Sätze und wir hatten auf allen Positionen stark gespielt und wurden dementsprechend mit 3 Punkten belohnt. Die Hintermänner kratzten jeden Ball, die Mittelfrau stellte göttlich und der Abschluss war eine Bombe. Unsere Anschläge waren unhaltbar. Armin und ich waren sehr positiv überrascht, was die Teenager auf dem Kasten hatten!

3. Spiel gegen Dietikon 4
Motiviert und voller Tatendrang gingen wir an die nächsten Punkte ran. Die Nervosität stieg. Auch hier dominierten wir von Anfang an und liessen und keine Chance aus. Wir nahmen keine Geschenke entgegen und verteilten selber schon gar keine. Ein gutes und sauberes Spiel unsererseits wurde mit 3 Punkten gekrönt. Mit stolzen 7 von 9 Punkten liessen wir den Spieltag bei Hamburger und Getränken ausklingen.

Spieltag in Rafz, 1.6.2019
Unser Motto: „Spiel des Lebens“
Mit unserem Papis Schlieren 6 reisten wir nach Rafz. Endlich ohne Regen, dafür aber einer starken Sonne und gefüllten 30 Grad setzten wir uns relativ schnell unter die Sonnenschirme und warteten auf unser erstes Spiel, das Spiel des Lebens und zwar gegen die Papis der Teenager. Das musste einfach unser Spiel werden, koste es was es wolle!

1. Spiel gegen Schlieren 6
Gut in Form und voller Tatendrang spielten wir uns ein und wir solltr ohne Rücksicht auf Verluste spielen. Unsere Taktik wurde vorbesprochen. Mit nur wenig Eigenfehlern und ein paar Geschenken vom Gegenüber und unserer starken Aufstellung brachten wir den ersten Punkt mühelos auf unser Konto. Der Kampfgeist unserer Spieler blieb konstant. Konzentriert und mit sauberen Abläufen punkteten wir Schritt für Schritt. Auch hier, ein weiterer Punkt zu unseren Gunsten. Auch den 3 Satz wollten wir unbedingt, was uns auch gelang. Unser starker Wille war unbesiegbar.

1. Spiel gegen Adliswil
Ein bisschen unsicher, was uns erwartete, ein wenig erschöpft von der prallen Sonne stellten wir uns auf den Platz. Sobald die Hintermänner den Ball sauber abnahmen, konnte das Mittelmädchen wunderschön stellen und somit auch unser Abschlussknabe punkten. Wir punkteten sowohl mit hammerstarken Anschlägen als auch mit Abschlüssen. Der erste Abschnitt ging ins Trockene. Im 2. Satz gab es bei einem 11:1 zu unseren Gunsten nicht viel zu schreiben. Beim 3. Satz starteten wir nicht grandios uns fielen rasch in Rückstand 1:5. Zusammengerauft kratzten wir noch die Kurve und hatten wieder die Nase vorn. Weitere 3 Punkte für uns.

1. Spiel gegen ZH-Oerlikon-Schwamendingen
Nach 2 Spielen Pause und Erschöpfung mussten wir unser letztes Spiel an diesem Tag in Angriff nehmen. Etwas niedergeschlagen von der Hitze rissen wir uns noch ein letztes Mal zusammen. Oerlikon, schwer, aber machbar. Unser Ziel war, einen Satz abzuzwicken. Wir dachten, das Spiel des Lebens wäre gegen Schlieren 6 gewesen, aber da irrte ich mich sehr. Die Teens hatten noch nie besser gespielt. Wir machten Oerlikon das Leben schwer. Sie versuchten alles, uns davon zu kommen, aber wir liessen nichts anbrennen. Leider fehlte uns noch der letzte Schliff, nicht nur einen Punkt zu holen, sondern ganze 3!!!!! Alle drei Sätze verloren wir sehr knapp. Aber Oerlikon, wir kommen wieder und dann könnt ihr euch warm anziehen.

Die Teenies hatten viel Spass und wuchsen über sich hinaus. Auch Armin und ich freuen uns sehr, so eine motivierte und kämpferische Mannschaft zu coachen.

Für FBS Schlieren 7 spielten: Kornelija Bogadi Paunovic (Reserve/Coach), Petar Cirkovic, Lana Paunovic, Milos Peric, Armin Schmid (Spieler/Coach), Mihajlo Stefanov, Stefan Stefanov

Add comment


Security code
Refresh

Berichte

  • F1: Abstiegsrunde NLA
    05-02-2020
    Ein «palindromischer» Geburtstag! 10 Sätze gespielt, Spitzenballwechsel von 28mal, über 200 Spielminuten… An diesem historischen Tag trafen wir uns alle um 09:15 Uhr in Will in der Sporthalle Ägelsee. Im ersten Spie...
    M5: Wir kamen, sahen und siegten….völlig überraschend!
    03-02-2020
    Unser Team, Schlieren 5, war fast in Bestbesetzung nach Rafz zum Schlussspieltag gefahren. Einzig Wäle war im Ausland, konnte aber durch Reto würdig ersetzt werden. Unsere Mission: Platz 2 verteidigen. Unsere Gegner: Dietikon 2 und 3 sowie ...
    M1+2: 4. Rang in der NLB und 5. in der 1. Liga
    27-01-2020
    Am letzten Sonntag wurde die Hallenmeisterschaft in der 1. Liga abgeschlossen. Bereits eine Woche früher fand das letzte NLB-Doppelwochenende statt. Männer 1 – NLB OstAls Aufsteiger startete die 1. Männermannschaft im November s...
    F1: Dritter Spieltag
    22-01-2020
    Auf dem 7. Zwischenrang mit zwei Punkten starteten wir in unsere letzte Qualifikationsrunde gegen Faustball Satus Kreuzlingen, FB Neuendorf und Audacia Hochdorf. In unserem ersten Spiel gegen Satus Kreuzlingen konnten wir erfolgreich auf die kurzen ...
    Europacup Einsatz als Schiedsrichter
    16-01-2020
    Auch dieses Jahr habe ich ein Aufgebot für einen internationalen Schiedsrichter Einsatz bekommen. Dieses Mal waren wieder die Frauen dran. Und diese Spiele fanden in Dennach statt. Am Freitagmorgen bin ich nach Dennach gefahren um mein Hotelzim...
    U10: Pumas in der Schlussrunde
    15-01-2020
    Die Pumas starteten nervös in die Schlussrunde. Kein Wunder, standen doch mit den Tigers Kollegen und der Leader des Klassements auf der gegnerischen Seite. Sichtlich bemüht kämpften die Pumas um jeden Ball, doch die eigene Unruhe war...
    U10: Gnadenlose Tigers
    15-01-2020
    Nach den ersten beiden Spieltagen Ende Jahr in Jona und Adliswil pilgerten die Tigers mit dem Punktemaximum als stolzer Leader zur letzten Runde in die Rennweghalle nach Winterthur. Klar definiertes Ziel: Den goldenen Plämpel ins Limmattal zu ho...
    U14: Lions holen trotz Verletzungspech Silber!
    14-01-2020
    Am vergangenen Schlussspieltag in Winterthur kämpften sich die Löwen aus Schlieren zum zweiten Platz und können so mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden sein. Im ersten Spiel gegen das neue Team aus Rorbas/Embrach konnten es die L...

Die komplette Liste aller Spielberichte findet ihr unter "Spielberichte".

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 076 349 45 85 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.