Senioren

Und wieder war es einmal soweit. Ein toller Event für uns jung gebliebene Senioren wiederholte sich dieses Jahr in Neuendorf (SO). Die Schweizermeisterschaft für Ü40 fand in zwei Gruppen A und B statt.

Die letzten zwei Wochen wurde von Marcel Kunz dann auch für die akribische Arbeit genutzt, eine konkurrenzlose Truppe zusammen zu stellen. Mit Abwesenheiten von verschiedenen bekannten Leistungsträgern stellte sich die Mannschaftsaufstellung denn auch nicht gar so einfach dar, wie vielleicht die letzten Jahre. Vorsorglich starteten wir sodann in der Gruppe B. Doch wer denkt, dass die Gruppe B sich von der Gruppe A massiv unterscheiden würde, der irrt.

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen Endingen. Kaum hatte das Spiel angefangen, war der erste Satz zu unseren Gunsten auch schon beendet. Im 2. Satz gab es dann ein kleines Aufbäumen von Endingen, jedoch kamen wir auch hier nicht ernsthaft in Bedrängnis. Endingen kam jedoch nach ihrem ersten verschlafenen Spiel mit 4 erspielten Punkten ohne Probleme in die Zwischenrunde.
Gegen Embrach gestaltete sich das Unterfangen zum Siegen dann doch etwas komplizierter. Die beiden hart umkämpften Sätze führten sowohl bei Embrach als auch bei uns zu Zählern. Somit benötigten wir gegen Horn nur noch einen Satz zur Direktqualifikation in die Halbfinals. Das Schonen unserer Leistungsträger (sind doch alle über 50 Lenze) für die Finalrunden führte dann auch dazu, dass Horn sich einen Satz gegen uns errang.
FBS Schlieren Senioren Feld 2018
Überraschend stellten wir dann fest, dass Dietikon in der Zwischenrunde Embrach den Schneit abgekauft hatten und wir kein zweites Vergnügen gegen Embrach haben durften. Dietikon stellte sich durch kleine Wechsel in der Stammformation dann auch tatsächlich widerstandsfähiger heraus, als zuerst gedacht. Aber unsere ausgeruhten Vordermannen spielten sich gleichwohl in einen Rausch und liessen Folge dessen auch nichts anbrennen. Die benötigen beiden Gewinnsätze waren Zeichen der Überlegenheit.

Wirklich auf die Welt kamen wir dann im Final. Oberentfelden mit seinem ehemaligen Nati A Schläger veranlasste uns zu taktischen Umstellungen im 2. Satz. Der Service bei Oberentfelden war einfach Punkt. So kurz und so sicher noch im Drei-Meter Bereich seitlich nach aussen gespielt, bedurfte erst einmal der Akzeptanz unserseits, dass dies keine Sonntagsschüsse und frei nach belieben immer wiederholbar waren. Sodann stand ab dem 2. Satz Manuel auf der Höhe von 5-6 Meter ab Netz, unsere Hintermannen ebenfalls nach vorne geschoben mit dem Risiko an die langen Bälle nicht rechtzeitig ran zu kommen. Es stellte sich als Erfolgsrezept dar, was eine solide Mannschaftsleistung unterstreicht. Natürlich wurde sodann der Weg über lange Bälle durch die Mitte gesucht. Souverän stach Manuel den einen bald ab, ein kurzer Versuch auf Marcel wurde ebenfalls verunmöglicht und auch Ivo fand 2 Meter vor der Grundlinie noch eine Direktabnahme für opportun, als Oberentfeden mit einem weiteren, zusätzlichen Anschlagfehler dann wirklich nicht mehr wusste, wo denn gegen uns im Service noch Punkte zu gewinnen seien. Und wenn die in extremis geretteten Bälle dann auch noch in den Drei-Meter Raum irgendwie schön gestellt wurden, so verwandelte Heinz diese mit Bedacht zu Zählern. Das Ende ist folglich schnell erzählt. Serviceerfolg, Abnahmeerfolg und Abschlusserfolg lagen auf unserer Seite und somit Satz 2 und 3 zum Schweizer Meistertitel der Senioren Kategorie B war die Folge dieses Wirkens.

Gratulation allen Beteiligten zu dieser ausgezeichneten Mannschaftsleistung.

Für FBS Schlieren Senioren spielten: Marcel Kunz, Manuel Bühler, Heinz Krautter, Roland Jungen, Roman Müller, Andi Dietiker, Daniel Laubi, Ivo Meier (abwesend: Christian Martin, Marcel Liebi, Rolf Bühler)

Add comment


Security code
Refresh

shop btn

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon Geschäft 044 913 18 10 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.