Männer 1. Liga

Letzte Woche standen zwei Ernstkämpfe für die 1. Männermannschaft auf dem Programm.

Nach dem sensationellen Sieg im Schweizer-Cup 1/8-Final gegen Jona 1, wartete im ¼-Final mit Oberentfelden die nächste NLA-Mannschaft auf Schlieren. Mit der Spielweise der Aargauer kamen die Limmattaler nicht zurecht. Einerseits war es kaum möglich in der felsenfesten Abwehr von Oberentfelden eine Lücke zu finden. Andererseits hatten diese alle Zuspiele, egal aus welcher Position, immer in Netznähe. So konnte die Offensive der Aargauer ihre variantenreichen Angriffe lancieren und meist mit Punkten abschliessen. Immerhin konnten die Schlieremer einen Satz gewinnen und waren an einem 2. Satzsieg sehr nahe dran. Am Schluss endete das Spiel relativ deutlich mit 5:1 für Oberentfelden.

In der 1. Liga-Meisterschaft kam es im ersten Spiel zwischen Rüti und Schaffhausen beinahe zu einer Überraschung, was für Schlieren natürlich hilfreich gewesen wäre. Rüti brachte aber den Matchball im 5. Satz nicht nach Hause und Schaffhausen holte doch noch diese beiden Punkte. Immerhin war es für Schlieren nun ein Vorteil, dass Rüti schon 5 Sätze in den Knochen hatte. In diesem Spiel wurde uns Adi freundlicherweise vom 2 ausgeliehen, da Andrea nicht anwesend war. Rüti hatte dann auch wirklich zu wenig Offensivpower um die stabile Defensive von Schlieren zu knacken. Mit einer soliden Leistung auf allen Positionen kam man zu einem ungefährdeten 3:0 Sieg.
Andri Kaiser 3
Gleich anschliessend stand die zweite Partie gegen den Tabellenleader Schaffhausen auf dem Programm. Nur mit einem Sieg konnte sich Schlieren 1 noch Hoffnungen auf einen Spitzenplatz oder sogar den Titel machen. Ursprünglich war der Einsatz von Marcel Liebi, eine weitere Leihgabe des 2. Teams, geplant. Da Mäse aber schon zwei Spiele mit dem 2 gespielt hatte wurde er noch geschont. Der Coach himself spielte neben Swen, der nun Abschluss und Service übernahm. Schlieren 1 erwischte einen rabenschwarzen Start und schnell stand es 0:7 (!). So leicht wollten sich die Schlieremer aber nicht abschlachten lassen, bemühten sich sichtlich und kamen auch besser ins Spiel. Trotzdem konnte der 1. Satz nicht mehr gewendet werden. Nun war aber Schlieren bereit. In der Defensive wurde fast alles gefischt, die Zuspiele kamen nahe ans Netz und Swen hatte eine gute Auswertungsquote bei Rückschlag und Service. Wurde Swen angespielt, so zeigte auch der mitspielende Coach, dass er in der 1. Liga noch ab und zu einen Punkt buchen kann. Da es nun wie geschmiert lief, bestand kein Anlass mehr Mäse einzuwechseln. Die Sätze 2, 3 und 4 waren eine klare Sache für Schlieren und somit wurde das Spiel mit 3:1 Sätzen gewonnen.

Mit den gewonnenen 4 Punkten konnte Schlieren 1 mit Schaffhausen gleichziehen, liegt aber immer noch 2 Punkte hinter Jona 3. Schlieren 1 kann selbst mit 4 Punkten in der Schlussrunde nicht mehr aus eigener Kraft 1. Liga-Meister werden. Es wird die Schützenhilfe von Schlieren 2 benötigt. Gewinnt Schlieren 2 gegen Jona 3 und Schaffhausen, so ist Schlieren 1 Meister.
Die Schlussrunde findet am Samstag, 26. August 2017, 10.00 Uhr, in Jona statt.

Resultate 1. Liga von Schlieren 1
Schlieren 1: Rüti 3:0 (11:6, 11:5, 11:5)
Schlieren 1: Schaffhausen 3:1 (7:11, 11:2, 11:6, 11:4)

Für Schlieren 1 spielten: Swen Aebersold, Adrian Brühwiler (Leihgabe vom 2), Andri Kaiser, Dario Springer, Christian Steuer, Marcel Kunz, Fabio Fritschi/ abwesend: Andrea Fritschi, Roberto Dunn)

Add comment


Security code
Refresh

shop btn

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon Geschäft 044 913 18 10 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.