Frauen NLB

Am 04.02.2018 fand in Burgdorf BE die letzte Hallenrunde der NLB-Frauen statt.
Wir reisten ohne Coach Simon Morscher, der zugunsten unseres Erfolgs zu Hause blieb um seine Kinder zu betreuen, mit einem klaren Ziel ins Emmental. Ligaerhalt hiess der Auftrag. Also trafen wir uns um 08:15 Uhr zum Einlaufen und fokussierten so rechtzeitig auf das wichtigste Spiel des Tages.
Der erste Gegner hiess Embrach. Gegen dieses Team hatten wir in der Vergangenheit auch schon verloren. Wir begannen nicht schlecht, konnten aber zu Beginn der Partie etwas zu wenig Druck machen und hatten auch in der Defensive ein paar Ungereimtheiten. So ging der 1. Satz verloren und wir sahen uns einem Rückstand gegenüber. Im zweiten Satz starteten wir besser und hatten mit Rückkehrerin Daniela Morscher eine zweite Schlagfrau auf dem Platz. Anfangs Satz vermochten wir uns noch nicht abzusetzen, also entschieden wir uns, etwas umzustellen. Unsere Angreiferinnen tauschen die Rollen und wir machten die Flanke hinter der Hauptangreiferin zu. Das brachte die Gegnerinnen aus dem Konzept und wir konnten das Spiel gestalten. Die Stimmung auf dem Feld war hervorragend und der Teamspirit deutlich spürbar. Mit dieser ausgezeichneten Mannschaftsleistung konnten wir die Sätze zwei und drei für uns entscheiden und erreichten das Tagesziel somit bereits nach der ersten Partie.
Embrach 2 - Schlieren 2: 1:2 (11:7 / 7:11 / 5:11)

Das zweite Spiel durften wir direkt im Anschluss austragen. Die Gegnerinnen aus Kirchberg hatten ihre erste Partie ebenfalls gewonnen und waren genauso siegeshungrig wie wir. Wir starteten gut in die Partie und konnten uns im 1. Satz einen Vorsprung erarbeiten. Dann verletzte sich unsere Zuspielerin Roberta Olivetti und wir mussten umstellen. Das brachte uns etwas aus dem Konzept und wir konnten den Vorsprung nicht retten. Auch in den zweiten Satz starteten wir gut. Zwangen den Gegner zu wechseln und hielten bis zum Schluss mit. Trotzdem mussten wir uns am Ende geschlagen geben und verloren auch den zweiten Satz. Somit beendeten wir die Saison auf dem 6. Schlussrang. Wir konnten also am letzten Spieltag noch einen Platz gut machen. Viel wichtiger war es jedoch, dass wir als Team geschlossen auftreten und mit einer guten Stimmung und viel Motivation die Saison abschliessen konnten.
Kirchberg - Schlieren 2: 2:0 (11:7 / 11:8)

Für FBS Schlieren F2 spielten: Jasmin Brühwiler, Patricia Koruna, Daniela Morscher, Leandra Mülli, Roberta Olivetti, Anke Philippi
Abwesend: Livia Fullin, Joey Huang, Coach Simon Morscher

Add comment


Security code
Refresh

shop btn

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon Geschäft 044 913 18 10 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.