Frauen NLA

Der Schlussspieltag fand nicht wie geplant in Embrach statt – der Rasen war wegen der Hitze nicht bespielbar – sondern in Elgg. Es stand für uns sehr viel auf dem Spiel, da wir dringend Punkte holen mussten.

Als erstes traten wir gegen Oberentfelden-Amsteg an. Wir hatten Mühe ins Spiel zu starten, da die ersten Abnahmen nicht kamen. Zum Glück konnten wir uns sehr rasch aus diesem Tief herausholen. Nachdem wir uns in der Defensive verbesserten, fehlte die nötige Präzision im Zuspiel. Es war schwer, genug Druck im Schlag aufzubauen, um punkten zu können. Obwohl wir nicht schlecht spielten, konnte der Gegner das Spiel klar mit 4:11, 6:11 und 6:11 für sich entscheiden. Endstand: 0:3

Das zweite Spiel galt als Pflichtsieg, da es gegen den letztplatzierten Walzenhausen war. Motiviert starteten wir in das Spiel. Der Gegner sollte eigentlich kein Problem sein, da die Schläge des Gegners nicht sehr fordernd waren. Meistens wurden halblange Bälle gespielt. Trotzdem lieferten wir uns ein Kopf-an-Kopf-Rennen, da uns die nötige Konsequenz fehlte. Dennoch konnten wir den Satz mit 11:9 für uns entscheiden. Der nächste Satz sollte nicht mehr so knapp ausfallen. Wir konnten uns auch gleich zu Beginn einen Vorsprung erspielen. Doch nach einem verletzungsbedingten Wechsel des Gegners, wurden wir so aus dem Konzept gebracht, dass unser Vorsprung dahin schmolz. Walzenhausen konnte sogar in Führung gehen und den zweiten Satz mit 8:11 für sich entscheiden. Den 3. Und 4. Satz konnten wir dann zum Glück ziemlich problemlos mit jeweils 11:7 für uns entscheiden. Endstand: 3:1
Tabea Pfeuti
Im letzten Spiel der Saison trafen wir auf Embrach. Wir wussten, dass auch hier ein Sieg möglich wäre. Knapp ging der 1. Satz an den Gegner mit 9:11. Wir spielten nicht schlecht, doch es war klar, dass unser Potential noch nicht ausgeschöpft ist. Den 2. Satz entschied dann leider auch Embrach für sich mit 7:11. Im 3. Satz lief es dann schon besser für uns. Silja, die Anspiel und Abschluss übernahm, kam je länger je besser klar und konnte immer mehr punkten. Somit holten wir uns den 3. Satz mit 11:8. Im 4. Satz machten wir wieder zu viele Eigenfehler und Embrach gewann den letzten Satz mit 7:11. Spielerisch wäre sicher mehr möglich gewesen, doch leider fehlte es uns am Durchhaltevermögen. Endstand: 1:3

Wir hatten sicher schon viel schlechtere Spiele als heute. Trotzdem reicht es noch nicht, um weiter vorne mitspielen zu können. In der Defensive hat es schon ganz gut geklappt. Um punkten zu können müssen wir jedoch im Schlag mehr Druck ausüben können. Weiter sollten wir auch am Durchhaltevermögen und Ausdauer arbeiten. Dies ist besonders wichtig an so heissen Tagen wie heute. Und auch nicht vergessen: Stimmung machen! Das ist auch weiterhin sehr essentiell für den Erfolg des Teams. Spielerisch gesehen konnten wir einigermassen zufrieden sein. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Dank unserem Sieg konnten wir uns den Ligaerhalt in der Nati A sichern. Doch leider wurde diese positive Tatsache von einer sehr traurigen Nachricht überschattet: Tabea gab ihren Rücktritt bekannt per Ende Sommersaison. Sie wird uns allen sehr fehlen, nicht nur spielerisch, sondern vor allem auch menschlich!

Für FBS Schlieren 1 spielten: Silja Abdel-Baseir, Alessa Krautter, Michelle Krautter, Tabea Pfeuti, Sabine Pfister, Friederike Wilke, Simone Eicher (Coach)

Add comment


Security code
Refresh

shop btn

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon Geschäft 044 913 18 10 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.