Frauen NLA

Auch dieses Jahr durften wir beim Women’s Champions Cup dabei sein, welcher wieder in Jona stattfand. Am Samstag war es extrem heiss und sonnig, was uns schon vor dem ersten Spiel ins Schwitzen brachte.

Die erste Partie bestritten wir gegen Oberentfelden-Amsteg, ein altbekannter Gegner, gegen den wir schon an der Meisterschaft spielten. Dank einem starken Start von uns und ein wenig Unkonzentriertheit beim Gegner, konnten wir den ersten Satz knapp mit 11:9 für uns entscheiden. Trotz dem guten Start lief es danach nicht mehr so gut, einerseits spielten wir nicht mehr so stark wie im ersten Abschnitt, andererseits wachten die Oberentfeldnerinnen ab dem zweiten auf und machten nicht mehr so viele Fehler wie zuvor und deswegen verloren wir den zweiten und dritten Satz ganz klar mit 5:11 und 4:11. Zwar lief es im vierten Satz wieder ein bisschen besser, jedoch reichte es nicht für einen weiteren Satzgewinn und wir mussten uns wieder mit einem 7:11 geschlagen geben. Auch im zweiten Spiel lief es nicht besser. Im ersten Satz konnten wir noch mehr oder weniger mit Nussbach mithalten jedoch reichte es knapp nicht und wir verloren den ersten Satz mit 8:11. Gleich zu Beginn des zweiten Satzes verletzte sich Simone Eicher wieder am Knie, weshalb wir früher als geplant ohne sie spielen mussten. Danach war der Wurm drin und wir verloren auch den zweiten und den dritten Satz mit 3:11 und 4:11. Im letzten Spiel des Tages erwartete uns der Titelverteidiger Dennach. Es war ein starker Gegner und wir wussten, dass wir alles geben mussten. Auch wenn wir eigentlich gut gespielt hatten und im zweiten Satz sogar kurz in Führung gehen konnten und uns von Satz zu Satz gesteigert hatten, war das Ergebnis eindeutig: 3:11, 6:11, 8:11.
Friederike Wilke 2
Am Sonntag spielten wir das erste Spiel gegen Jona. Wie eigentlich fast immer hatten wir Startschwierigkeiten und brauchten einige Ballwechsel um aufzuwachen. Da war der erste Satz aber auch schon mit einem 6:11 verloren. Im zweiten Satz lief es dann besser und wir konnten sogar zwischenzeitlich die Führung übernehmen. Jedoch konnten wir diese nicht lange halten und Jona holte sich auch den zweiten Satz mit einem Punktestand von 9:11. Angespornt von dem knappen Satzverlust waren wir bereit für den nächsten, bis wir dann bemerkt hatten, dass nur auf zwei Gewinnsätze gespielt wird. Schlussendlich spielten wir unser letztes Spiel um den 7./8. Rang wieder gegen Oberentfelden-Amsteg, gegen die wir bereits das erste Spiel verloren hatten. Auch dieses Spiel verloren wir ziemlich deutlich mit 6:11 und 4:11.
Auch wenn wir bis zum Schluss kein Spiel gewonnen haben und auf dem 8. Rang gelandet sind, konnten wir trotzdem Erfahrungen sammeln und die Spiele geniessen.

Link zur Video Aufzeichnung Jona - Schlieren

Schlussrangliste EFA 2017 Fistball Women's Champions Cup

Rang Mannschaft
1. TSV Dennach
2. Ahlhorner SV
3. FBC ABAU Linz Urfahr
4. Union Raiffeisen Nussbach
5. TV Jahn Schneverdingen
6. TSV Jona
7. STV Oberenfelden-Amsteg
8. STV Schlieren


Für FBS Schlieren 1 spielten: Silja Abdel-Baseir, Simone Eicher, Alessa Krautter, Michelle Krautter, Lea Mülli, Sabine Pfister, Anke Philippi, Friederike Wilke
Betreuer: Patricia Koruna

Add comment


Security code
Refresh

shop btn

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon Geschäft 044 913 18 10 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.