Startseite

Gestartet wird im Unterrohr mit der neuen Saison zur Sommermeisterschaft. Nicht nur die Saison startet neu, auch unsere Mannschaft findet sich in einer neuen Formation wie noch nie gesehen. Aufgrund Transferwechsel und Ausfällen in der Stammformation haben wir uns mit Claudine und Urs verstärkt.

Unser erstes Spiel haben wir gegen ein dezimiertes Rafz starten können. Wenngleich Rafz sich auch mächtig zur Gegenwehr stemmte, so waren wir nie ernsthaft gefährdet einen Satz abzugeben. So konnten wir alle Spielpositionen (Taktik?!) testen und uns bereits mental auf einen stärkeren Gegner einschwören.
Dieser kam dann auch beim nächsten Spiel gegen Dietikon 2, bei deren wir jedoch einen ausgezeichneten Start verbuchen konnten. Die Bälle wurden von hinten kommend entschärft und von Alec in einer wunderbaren Art in den 3m Raum gestellt. Da war es auch für unseren Schläger wieder einmal ein einfacheres Spiel, schnell zu Punkten zu kommen. Erst im dritten Satz, nach etwas Aufwind beim Gegner, haben wir dann den Rückstand nicht mehr rechtzeitig aufholen können und gaben diesen 9:11 ab.
Als letztes durften wir gegen ein überaus erfahrenes Adliswil antreten. Allen Rettungsaktionen von Alec zum Trotz konnten wir unser Ziel, wenigstens einen Satz zu gewinnen, nicht erreichen. Letzten Endes fehlte hier und da noch einen halben Meter um die präzis geschlagenen Bälle von Chris richtig Paroli zu bieten. Konditionelle Probleme hat man auch im Abschluss gesehen, womit die letztendliche Konsequenz zu punkten, nie ausgespielt wurde.

Das Erreichte für den ersten Spieltag lies sich sehen und mit kleinen „taktischen“ Anpassungen starteten wir zum zweiten Spieltag auf gleichem Terrain. Nur taktisch konnten wir leider keine grossen Anpassungen vornehmen - im Gegenteil.
Claudine bekundete Mühe mit ihrem Knie und auch Roman sprintet nur zaghaft wegen einer Zerrung.
So sagten wir uns; - macht nichts, lassen wir uns einfach nichts anmerken. So geschehen stellten wir uns gegen unser FBS4 auf und spielten uns in dieser Formation den 2. Satz heraus.
Gegen Dietikon 3 konnte sich dann Claudine schonen, da wir Verstärkung von Schampoo erhielten. Zu viele kleine Fehler führten im ersten Satz zu einem knappen Satzverlust. Danach spielten wir uns geschickt in Form. Sodann durften wir die letzten beiden Sätze gewinnen und haben auch für heute unser Ziel erreicht. Danke allen im FBS5 für ihren Einsatz und den Teamspirit.

Für FBS Schlieren 5 spielten: Roland Jungen, Alec Bruggmann (Spieltag 1), Dominik Jungen (Spieltag 2), Claudine Burkhalter, Urs Wilke, Jean-Daniel Fritschi, Roman Müller (verletzt: Bruno Meier)

Add comment


Security code
Refresh

Berichte

  • M1: Saisonabschluss auf dem 7. Rang in der NLB Ost und Ligaerhalt
    19-09-2018
    Nach dem Aufstieg am grünen Tisch im letzten Jahr, war das Saisonziel klar. Ligaerhalt ohne an den Barragespielen teilnehmen zu müssen. Der Meisterschaftsstart verlief aber noch nicht ganz nach Wunsch, nach 3 Runden hatte Schlieren erst ei...
    Senioren: Schweizermeistertitel in der Kategorie B
    16-09-2018
    Und wieder war es einmal soweit. Ein toller Event für uns jung gebliebene Senioren wiederholte sich dieses Jahr in Neuendorf (SO). Die Schweizermeisterschaft für Ü40 fand in zwei Gruppen A und B statt. Die letzten zwei Wochen wurde vo...
    Nachwuchs: Schweizermeistertitel 2018 bei der U10/U12 gehen nach Elgg und Schlieren
    11-09-2018
    Auf dem Sportplatz Unterrohr in Schlieren fand die Finalrunde der Schweizermeisterschaften der U10 und U12 statt. An die 150 Nachwuchsspieler und – Spielerinnen in 24 Teams zeigten attraktiven Faustballsport bei guten Platzverhältnissen. ...
    U12: Wir sind Schweizermeister!
    04-09-2018
    Während den letzten Sonntagen am 26. August und 2. September fanden im heimischen Unterrohr die Jugend Schweizermeisterschaften der Kategorien U10 und U12 statt. Die U12 Lions wurden schon lange vor den Sommerferien daran erinnert, wie wichtig d...
    U16: Schweizermeisterschaft in Widnau
    03-09-2018
    Die U16 Schweizermeisterschaft in einem Satz zusammengefasst: Der Weg nach Widnau hat sich nicht gelohnt, da Teile des Teams keine Motivation zeigten und somit verdient der letzte Platz resultierte. Diese Einstellung ist nicht fair gegenüber den...
    F2: Letzte Spielrunde in Elgg
    25-08-2018
    Da in Embrach das Terrain nicht bespielbar war, trugen wir die letzte Runde in Elgg aus. Für diese Runde hiess es Punkte holen, ansonsten würden wir absteigen. Auch in dieser warmen Runde hatten wir keine Ersatzspielerinnen dabei. Das erst...
    F1: Den Ligaerhalt gesichert
    25-08-2018
    Der Schlussspieltag fand nicht wie geplant in Embrach statt – der Rasen war wegen der Hitze nicht bespielbar – sondern in Elgg. Es stand für uns sehr viel auf dem Spiel, da wir dringend Punkte holen mussten. Als erstes traten wir ge...
    Friederike Wilke sammelte beim Silbermedaillengewinn in Linz wertvolle Erfahrungen
    01-08-2018
    So viel Grund zum Jubeln hatten die Schweizer Faustballerinnen schon lange nicht mehr. Und das, obwohl die Weltmeisterschaft am Samstag mit einer Niederlage endete. Mit 1:4 Sätzen mussten sich die Schweizerinnen im Finale gegen Deutschland gesch...

Die komplette Liste aller Spielberichte findet ihr unter "Spielberichte".

shop btn

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon Geschäft 044 913 18 10 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.