Startseite

Wir wollten an die gute Defensivleistung im heimischen Unterrohr anknüpfen und mit einem sauberen Spielaufbau gegen die Gegner in unserer Reichweite die ersten Punkte nach Schlieren holen. Doch die Realität sah dann leider anders aus.
Im ersten Spiel duellierten wir uns mit Embrach. Diese müssen diese Saison auf ihre Hauptangreiferin verzichten, die verletzt ausfällt. Somit wären durchaus Punkte zu holen. Wären…. Leider sah die Realität anders aus, wir standen nicht sauber zu den Bällen und agierten überhastet. So wurde statt aus einem ruhigen Spielaufbau ein nervöses, unkontrolliertes Spiel. Ein Wechsel in der Defensive brachte etwas Ruhe in unser Spiel und es gelang uns der Satzausgleich zum 1:1. Vor allem das Zuspiel kam in der Folge unregelmässig und wir fanden im Angriff den Rhythmus nie. Auch im Service vermochten wir nicht genügend Druck aufzubauen. So mussten wir uns am Ende mit 1:3 (7:11, 11:8, 9:11, 5:11) geschlagen geben. Dies war sehr ärgerlich, denn da wäre mehr möglich gewesen.

Also Spiel abhacken und gegen Kreuzlingen wieder mit neuem Elan starten. Dies gelang uns gut, Kreuzlingen konnte keinen grossen Druck aufbauen und wir nutzten unsere Chancen. Bei einer 10:3 Führung wechselte der Gegner im Angriff und kam mit 3 schnellen Punkten nochmals auf 10:6 heran. Diesen Vorsprung gaben wir aber nicht mehr her. Doch wir waren nun definitiv wieder im alten Fahrwasser angekommen. Kreuzlingens Angreiferin war immer wieder mit langen Bällen über die Mitte erfolgreich. Es war zum Verzweifeln, vor einer Woche konnten wir diese Bälle noch parieren, heute fehlte uns die Überzeugung und wir gaben die Bälle zu oft zu früh verloren. Hinzu kam dass uns im Angriff mehrheitlich die Durchschlagskraft fehlte, so war gegen diese junge Mannschaft nicht viel zu holen. Auch diese Partie ging am Ende mit 1:3 verloren (11:6, 6:11, 6:11, 5:11).
Friederike Wilke 3
Also waren Punkte gegen den Aufsteiger aus Walzenhausen Pflicht, wollten wir nicht zu tief in den Abstiegsstrudel geraten. Wir fanden gut in die Partie, legten 3 Punkte vor. Doch mit einer Eigenfehlerserie brachten wir den Gegner zurück ins Spiel und mit einem Servicefehler gaben wir dann den 1.Satz ab. Die Mannschaft zeigte aber Moral und kämpfte weiter. Kampf war heute das richtige Wort, denn richtig in einen Spielfluss fanden wir nie, es war eher ein zähes Ringen um die Bälle. Immerhin holten wir uns den zweiten Satz. Doch dann taten wir uns wieder schwer mit dem Wind im Rücken, Walzenhausen holte sich die 2:1 Führung mit einem erneuten 11:9 Satzsieg. Der Gegner zeigte nun zum Glück auch einige Unkonzentriertheiten. Wir nahmen die Geschenke dankend an und erkämpften uns einen 3:2 Sieg (9:11, 11:7, 9:11, 11:7, 11:7). Endlich die ersten beiden Punkte!

Fazit: Spieltag abhacken und im Training wieder Selbstvertrauen tanken, damit wir an der dritten Runde wieder an unsere Leistung im heimischen Unterrohr anknüpfen können.

Für FBS Schlieren 1 spielten: Sabine Pfister, Silja Abdel-Baseir, Friederike Wilke, Michelle Krautter, Alessa Krautter, Tabea Pfeuti, Coach: Simone Eicher

Add comment


Security code
Refresh

Berichte

  • Einsatz als WM-Schiedsrichter in Linz
    31-07-2018
    Auch dieses Jahr durfte ich einen internationalen Schiedsrichter Einsatz leisten. Dieses Mal wurde ich an die Weltmeisterschaften der Frauen aufgeboten. Mit elf teilnehmenden Teams war das die grösste Frauen Faustball-WM aller Zeiten. Neu dabei ...
    Der Schlieremer Fanblock in Linz
    30-07-2018
    Als Friederike Wilke und Alessa Krautter es bis in das 12er Kader der Nationalmannschaft geschafft hatten und dann Freddi es, nach langer und harter Arbeit in der Nati, sogar in das 10er WM Kader schaffte, war für mich klar, dass ich etwas organ...
    M5: Spieltage 3 + 4 in Rafz und Embrach
    11-07-2018
    Vollzählig nahmen wir den Weg nach Rafz in Angriff, auch wenn noch ein wenig müde, da wir am Vorabend den 50. Geburi von Roger feierten. Am Spieltag kam dann heraus, dass Reto lädiert war und auch Dani an einer leichten Zerrung laborie...
    M7: Punktgleich mit dem Zweitplatzierten
    04-07-2018
    Das neu formierte Mamis und Papis Team hat sich diesen Sommer vorgenommen, möglichst einen Medaillenplatz zu ergattern. Mit den beiden Youngstern Stefan und Petar verstärkten wir die Mannschaft. Kiki, ebenfalls neu dazukommen, übernahm...
    M1: Vollerfolg an der Heimspielrunde
    03-07-2018
    Nachdem die 1. Männermannschaft an der ersten Heimspielrunde im Mai noch nicht überzeugen konnte, wollte sie es nun besser machen. Auf dem Programm standen zwei Partien gegen das Tabellenschlusslicht Affoltern a.A. und gegen das Drittplatzi...
    U12: Dominator in der Zonenmeisterschaft
    03-07-2018
    An der letzten Runde der Zonenmeisterschaft Feld 2018 in Elgg ergatterte sich die Schlieremer Lions auf eindrücklicher Art die Goldmedaille. Die U12 Panthers verpassten knapp eine Medaille und wurden Vierte. Die U12 Lions holten sich auf makell...
    U10: Zahme Tigers
    01-07-2018
    Nachdem die U10 Tigers eine super Vorrunde gespielt hatten und sich souverän für die Finalrunde qualifiziert hatten, reisten wir mit berechtigten Hoffnungen nach Elgg wo der Final Event stattfand. Mit nur einer Niederlage in der Vorrunde wa...

Die komplette Liste aller Spielberichte findet ihr unter "Spielberichte".

shop btn

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon Geschäft 044 913 18 10 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.