Startseite

Tatort: Adliswil, Sporthalle Tüffi
Zeit: Samstag, 4. November zwischen 13.00-16.00 Uhr
Tätigkeit: Faustball spielen
Vermutetes Vergehen: Verschiedene Tätlichkeiten dem Ball gegenüber

Wie kam es dazu:
Wir, dass sind Dani L., Ralph, Roger K., Reto, Roman, Walti und Nicolas (Christian fehlte und kann es schon deswegen nicht gewesen sein) waren eigentlich frohen Mutes nach Adliswil getigert und wollte der Reihe nach Wipkingen, Dietikon und Adliswil das Fürchten lehren. Tja, es kam ein wenig anders, aber alles der Reihe nach.

Im ersten Spiel gegen Wipkingen gelang uns zwar nicht alles, aber immerhin konnten wir den ersten Satz gewinnen und den zweiten Satz vergaben wir doch eher unnötig. Der dritte Satz war ein hin und her und am Schluss kam uns der gegnerische Schläger mit einem kleinen Austicker verdankenswerterweise entgegen, sodass er für uns den 3. Satz zu unseren Gunsten entschied. Immerhin 2:1 gewonnen.

Im zweiten Spiel gegen den alten Bekannten Dietikon spielten wir dann Christkind und beschenkten unseren Gegner immer wieder mit unnötigen Fehlern, was uns im Total 2 Sätze kostete. Fazit 1:2.

Im letzten Spiel des Tages gegen Adliswil wussten wir, dass es schwierig wurde, immerhin konnten wir im 2. Satz eigentlich ziemlich gut mithalten, führten auch mit 8:6 und machten dann gleich 4 Eigenfehler in der Reihe. Unnötig zu erwähnen, dass wir uns damit gleich selber aus dem Rennen nahmen. 0:3 war das klare Verdikt.

Alles in allem fehlte uns im Angriff die Konstanz, was sicherlich auch auf das Fehlen von Christian zurückzuführen ist. Trotzdem wären 2-3 Satzgewinne mehr sicher drin gelegen, aber wir kamen nie wirklich auf Touren. Erwähnen möchte ich noch explizit den guten Einstand von Nicolas, der seine Sache tiptop gemacht hat. Defensiv waren wir einigermassen solide und auch die Anschläge waren grossmehrheitlich im grünen Bereich. Den Fehler aber nun bei Roman zu suchen, wäre definitiv zu kurz gegriffen. Er hat sich sehr bemüht und einen guten Einsatz gezeigt, nur leider ging ihm die Konstanz ab, was aber auch kein Wunder war, da er normalerweise in der Defensive spielt. Wir hatten auf dieser Position auch keine grossen Auswechselmöglichkeiten, sodass er in den sauren Apfel beissen musste.

Am Schluss kamen die Experten zum Schluss, dass es für das zuerst vermutete Verdikt der Tätlichkeit formell einen Freispruch gab, aber gegen fast alle eine mündliche Verwarnung wegen Rohheit am Ball ausgesprochen werden musste.

Add comment


Security code
Refresh

Berichte

  • M1: Saisonabschluss auf dem 7. Rang in der NLB Ost und Ligaerhalt
    19-09-2018
    Nach dem Aufstieg am grünen Tisch im letzten Jahr, war das Saisonziel klar. Ligaerhalt ohne an den Barragespielen teilnehmen zu müssen. Der Meisterschaftsstart verlief aber noch nicht ganz nach Wunsch, nach 3 Runden hatte Schlieren erst ei...
    Senioren: Schweizermeistertitel in der Kategorie B
    16-09-2018
    Und wieder war es einmal soweit. Ein toller Event für uns jung gebliebene Senioren wiederholte sich dieses Jahr in Neuendorf (SO). Die Schweizermeisterschaft für Ü40 fand in zwei Gruppen A und B statt. Die letzten zwei Wochen wurde vo...
    Nachwuchs: Schweizermeistertitel 2018 bei der U10/U12 gehen nach Elgg und Schlieren
    11-09-2018
    Auf dem Sportplatz Unterrohr in Schlieren fand die Finalrunde der Schweizermeisterschaften der U10 und U12 statt. An die 150 Nachwuchsspieler und – Spielerinnen in 24 Teams zeigten attraktiven Faustballsport bei guten Platzverhältnissen. ...
    U12: Wir sind Schweizermeister!
    04-09-2018
    Während den letzten Sonntagen am 26. August und 2. September fanden im heimischen Unterrohr die Jugend Schweizermeisterschaften der Kategorien U10 und U12 statt. Die U12 Lions wurden schon lange vor den Sommerferien daran erinnert, wie wichtig d...
    U16: Schweizermeisterschaft in Widnau
    03-09-2018
    Die U16 Schweizermeisterschaft in einem Satz zusammengefasst: Der Weg nach Widnau hat sich nicht gelohnt, da Teile des Teams keine Motivation zeigten und somit verdient der letzte Platz resultierte. Diese Einstellung ist nicht fair gegenüber den...
    F2: Letzte Spielrunde in Elgg
    25-08-2018
    Da in Embrach das Terrain nicht bespielbar war, trugen wir die letzte Runde in Elgg aus. Für diese Runde hiess es Punkte holen, ansonsten würden wir absteigen. Auch in dieser warmen Runde hatten wir keine Ersatzspielerinnen dabei. Das erst...
    F1: Den Ligaerhalt gesichert
    25-08-2018
    Der Schlussspieltag fand nicht wie geplant in Embrach statt – der Rasen war wegen der Hitze nicht bespielbar – sondern in Elgg. Es stand für uns sehr viel auf dem Spiel, da wir dringend Punkte holen mussten. Als erstes traten wir ge...
    Friederike Wilke sammelte beim Silbermedaillengewinn in Linz wertvolle Erfahrungen
    01-08-2018
    So viel Grund zum Jubeln hatten die Schweizer Faustballerinnen schon lange nicht mehr. Und das, obwohl die Weltmeisterschaft am Samstag mit einer Niederlage endete. Mit 1:4 Sätzen mussten sich die Schweizerinnen im Finale gegen Deutschland gesch...

Die komplette Liste aller Spielberichte findet ihr unter "Spielberichte".

shop btn

Laufend Spielerinnen und Spieler gesucht

Es werden laufend Spielerinnen und Spieler für unsere Mannschaften in allen Ligen gesucht: Nati A, Nati B, 1. – 5. Liga und Jugend. Ehemalige Faustballer- oder Volleyballer-/innen, Anfänger oder auch solche die mal eine andere Sportart schnuppern wollen, sind herzlich willkommen. Wir bieten tolle Bedingungen wie Kameradschaft, Trainingslager, Meisterschaften, Turniere, Grillfeste, eigenen Clubraum mit Wirtschaft und Multimedia Center, Plauschturniere usw. Probetraining gefällig? Wir würden uns freuen Dich kennenzulernen! Unsere Trainingszeiten und -orte findest Du hier. Auf Deine Kontaktaufnahme freut sich Daniel Laubi: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon Geschäft 044 913 18 10 oder privat 044 730 49 25 oder der entsprechende Ressortleiter.